LESUNG mit jungen Autorinnen aus der Region


Wir freuen uns, Ihnen vier junge Autorinnen vorstellen zu können

Unser besonderes Anliegen ist es, vor allem junge und jung gebliebene Leser zu erreichen und Ihnen in unserer Bücherei einen Zugang zu aktueller Literatur zu bieten. Seien Sie neugierig auf unsere Autorinnen.

Freitag, 13. März um 19:30 Uhr - Gemeindebücherei St. Martin, Waging am See, Salzburger Str. 32


Ramona Bolz - "Tatort Schulbank"

Ramona Bolz wurde 1996 in Bad Reichenhall geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, arbeitet momentan an einer Fernhochschule und plant ein Heilpädagogikstudium. In ihrer Freizeit ist sie für Vereine ehrenamtlich tätig, u.a. in der Bereitschaft des BRK (Bayerisches Rotes Kreuz). Ihr Debütroman enthält autobiografische Teile und Beobachtungen im Bereich Mobbing. Aus der Sicht einer betroffenen Schülerin zu erzählen, war ihr großes Anliegen und Intention diesen Roman zu schreiben.

Buchbeschreibung:

Die 15jährige Vanessa ist nicht begeistert, als sie aufgrund eines Jobwechsels ihrer Mutter plötzlich vom Dorf in die Großstadt ziehen muss. Schon bald erfährt sie auf schmerzliche Art, dass sie nur von wenigen Mitschülern an ihrer neuen Schule mit offenen Armen empfangen wird. Tyranneien und Schikanen sind hier an der Tagesordnung. Bereits nach kurzer Zeit liegen Vanessas Nerven blank. Ertragen, erleiden oder sich wehren? Eine Möglichkeit finden, die Attacken zu stoppen? Ein Jugendroman über Mobbing und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Betroffenen.

Homepage - Buchvorstellung - Autorenportrait - Presseartikel


Sabrina Fackler - "Vaterliebe"

Sabrina Fackler, geboren 1998, aufgewachsen im Lkr Altötting, Bayern; Abitur 2016 am Maria-Ward-Gymnasium Altötting, seit 2017 Studium der Keltologie in Aberystwyth, Wales; momentan Auslandssemester in der Bretagne. Erstes Buch mit 14 Jahren angefangen, Anfang 2015 veröffentlicht, seither 12 weitere Werke auf Deutsch herausgebracht und zwei auf Englisch. Selbstverlegerin, Genres umfassen bisher Pferdebücher, Fantasy und Krimis. Freizeitaktivitäten umfassen Aikido, Reiten und natürlich Lesen, wobei die ersteren sich in den Büchern wiederfinden ebenso wie die bereisten Länder.

Buchbeschreibung:

Daniyar hat alle Hände voll damit zu tun, die Enthüllungen seiner Schwester Mera zu verdauen – unter anderem die Existenz einer fast sechsjährigen Nichte. Als er dann nachts eine Frau dabei beobachtet, wie sie in ein Haus einbricht und zwei Kinder entführt, ahnt er, dass sein Leben soeben erneut komplizierter wurde. Seph hütet ein Geheimnis, das ihre gesamte Existenz vernichten kann. Sie hat sich jahrelang versteckt ... Aber nun ist der Dämon ihrer Vergangenheit wieder auf ihrer Fährte – und sie weiß, dass sie ihn nicht abschütteln kann. Er wird sie jagen. Und finden. Und das alles nur, weil Meras verdammter Bruder sie ablenken musste!

Facebook - Homepage


Michaela Neumann - "Herzblut"

Michaela Neumann wurde 1993 in Prien am Chiemsee, geboren und ist in Waging am See aufgewachsen. Hauptberuflich arbeitet sie in der Tourismusbranche und beschäftigt sich in ihrer Freizeit mit dem Schreiben. Die Veröffentlichung ihres ersten Thrillers ist die Erfüllung eines Lebenstraums.

Buchbeschreibung:

Lieutenant James Reynolds vom Boston Police Department bekommt Besuch von seinem Bruder Captain Logan Reynolds vom Los Angeles Police Department. Der Besuch war schon lange überfällig, jedoch ist die Beziehung zwischen den beiden alles andere als harmonisch. Viel Zeit haben sie nicht füreinander, denn gleich nach Logans Ankunft bekommt James einen Anruf, dass die Leiche einer jungen Frau im Boston Public Garden gefunden wurde. Als sie am Tatort ankommen, berichtet ihnen die Gerichtsmedizinerin, dass sie eine unerfreuliche Nachricht für James hätte. An der Leiche wurden die unverkennbaren Merkmale eines Serienmörders, den James bereits vor zwei Jahren gefasst hatte, gefunden. Der Täter sitzt jedoch bereits in einer Nervenklinik für Schwerverbrecher und die Details über die Morde wurden unter Verschluss gehalten. Haben sie es mit einem Nachahmungstäter zu tun, der womöglich Polizist ist und sich in den eigenen Reihen befindet?

Facebook


Stefanie Streibl - "UNARTIG"

Mira Beller, alias Stefanie Streibl, ist eine Neu-Autorin aus Waging (Lkr. Traunstein). Spannende Literatur mit psychologischer Raffinesse hat sie schon seit jeher fasziniert. Daher widmet sie sich auch in ihrem Erstlingswerk "Unartig" einem psychologischen, wie auch tiefgreifenden Thema, das mit einem spannenden Katz-und-Maus-Spiel verwoben ist. Bei ihrem Erstlingswerk handelt es sich um einen Psychothriller, der im süddeutschen Raum, hauptsächlich in München und Salzburg, spielt und das Thema Kindesmissbrauch aufgreift.

Buchbeschreibung:

Laure Winter ist eine junge erfolgreiche Journalistin und lebt in einer glücklichen Beziehung mit dem lebenslustigen Paolo. Sie genießt ihr Leben in vollen Zügen bis zu dem Zeitpunkt, als ein längst vergangener Alptraum wieder in ihr Bewusstsein dringt. Fortan kämpft sie mit bösen Träumen, seltsamen Bildern, Ohnmachtsanfällen und widersprüchlichen Gefühlen. Zudem kreisen ihre Gedanken unentwegt um ihren ehemaligen Stiefvater Leonhard. Wie passt das alles nur zusammen? Doch bevor sie genug Licht ins Dunkel bringen kann, nimmt die Misere bereits ihren Lauf.

Presseartikel


 

 


Impressum | Datenschutz | E-Mail   | Telefon 0 868 1/4 77 87 87 | Gemeindebücherei Waging auf Facebook